Knochenaufbau & Sinuslift | Zahnarztpraxis Helm in Dresden Löbtau/Cotta
Öffnungszeiten: Mo, Di + Do 8 - 18 Uhr | Mi + Fr 8 - 12 Uhr
Praxisräume Tino Helm 0351 4217177 | Praxisräume Jan Helm 0351 - 42 13 367

Zahnarzt & Implantologe Dresden Cotta | Zahnarztpraxis Helm

Zahnarzt Dresden Cotta Praxis Helm Implantatbrücke Zahnarzt Dresden Cotta Praxis Helm Familienwappen
Zu unseren Kontaktinformationen
Untersuchung Knochenangebot für Implantation

Knochenaufbau/Sinuslift

Ein Knochenrückgang wird oft durch bakterielle Entzündungen (zum Beispiel Parodontitis) oder fehlende Zähne (nicht belasteter Knochenabschnitt) verursacht. Indizieren wir während der Implantatplanung einen Knochenrückgang, müssen wir unter Umständen knochenaufbauende Maßnahmen (Augmentation) vornehmen. So schaffen wir ein ausreichend stabiles Fundament für die Implantate.

Für den Knochenaufbau können Eigenknochen oder künstliches Knochenersatzmaterial verwendet werden. Die Methoden differenzieren sich je nach Behandlungsareal. So kann zum Beispiel im Oberkiefer-Seitenzahnbereich die Kieferhöhle verdickt (Sinuslift) werden. Das Implantat kann somit komplikationslos eingebracht werden. Im Unterkiefer sind beispielsweise der horizontale und vertikale Knochenaufbau bewährte Vorgehensweisen. Die in unserer Zahnarztpraxis Dresden Löbtau angewandten Verfahren sind wissenschaftlich fundiert und klinisch validiert. Sehr gute Langzeitergebnisse gehen einher mit einer hohen Patientenzufriedenheit.

© 2017 Zahnarzt & Implantologe Dresden | Zahnarztpraxis Helm | Impressum